• AlltagsKarussell,  Tipps

    Kinderschlaf – Ein (Alb)Traum?

    Kein Thema wird in der Mamawelt wohl so heiss diskutiert wie der Baby- und Kinderschlaf. „Schläft es denn schon durch?“ hiess es eine Woche nach der Geburt unseres Sohnes. „Klar, und sein vollständig vorhandenes Gebiss putzt er auch schon selbständig“ habe ich da mal zur Antwort gegeben. Aber mal ganz ehrlich? Nur selten wird die Frage nach dem Durchschlafen böse gemeint. Häufig wird den frischgebackenen Eltern einfach gewünscht, dass sie zu ihrer so dringend benötigten Erholung kommen. Doch wird einem damit der Druck genommen? Nein, es wird noch schlimmer. Stattdessen frage ich bei befreundeten Mamas lieber „Wie schläft denn euer Kind so?“. Somit wird es keine Suggestivfrage und ich lasse…

  • AlltagsKarussell

    Erster Urlaub mit Kind

    Zugegeben, es klingt toll. Urlaub mit Kind, endlich dem Alltag entfliehen, ein Tapetenwechsel, das Schlafverhalten wird (noch) besser und Mama und Papa können sich auch endlich wiedermal erholen und etwas Zweisamkeit geniessen, bei einem Glas Wein auf dem Balkon bei Sonnenuntergang, wenn das Kind im Zimmer seelig schläft. Die Realität sieht leider anders aus. Zumindest bei uns. Wir haben voller Euphorie 3 Wochen Urlaub, in einer Villa mit viel Umschwung fürs Kind, in der Toskana gebucht. Voller Zuversicht, in den Genuss des tollen Klimas und der Köstlichkeiten Italiens zu kommen. Bereits bei der Ankunft war das Wetter mässig schön. Doch am Ankunftstag konnte uns das Wetter wenig anhaben, da wir…

  • AlltagsKarussell

    Kinderauszeit – Wann ist der richtige Zeitpunkt?

    Ganz ehrlich – ich bin etwas genervt. Mein Sohn ist jetzt 1 Jahr alt und von allen möglichen Seiten wird mir immer nur eines gesagt: „Glaub mir, gib ihn mal ab, gönnt euch Paarzeit und du wirst sehen, es wird euch sooooo gut tun. Man muss sie ab und an abgeben, so gewöhnen sie sich dran.“ Wir mögen ihn aber (noch) nicht abgeben. Wir fühlen uns ausgeglichen, gut und unsere Paarzeit kommt auch mit ihm nicht zu kurz. Der kleine Mann war immer ein sehr entspanntes Kind und Baby und an Tagen, an denen er es mal nicht ist, wollen wir ihn ganz bestimmt nicht auch noch von uns trennen.…

  • AlltagsKarussell

    Routine oder Spontanität – wie lebt es sich einfacher?

    Viele Mütter, mit denen ich mich unterhalte, setzen komplett auf Routine. Ohne Routine funktioniert der Alltag nicht, ohne Routine lässt sich nichts planen. Andere Mütter (und auch Väter, aber dazu komme ich noch) erdrückt diese Routine. Immer derselbe Alltragstrott, immer derselbe Ablauf. Morgens um 7 Uhr werden die Kinder geweckt, danach zieht man alle für den Tag an, anschliessend wird gefrühstückt und nach dem Frühstücken macht sich Hausfrau oder Hausmann an die erste Putzeinheit. Dann wirds schon Zeit fürs Mittagessen, anschliessend Mittagsschlaf und einkaufen, dann warten, bis der Partner am Abend nach Hause kommt und die Kinder ins Bett gehen. Klingt ganz schön eintönig oder? Ja, auch für mich klingt…

  • AlltagsKarussell

    AlltagsKarussell Intro

    Jeder kennt das Gefühl des Schwebens. Spätestens wenn wir einschlafen, driften wir langsam ab in eine andere Welt. Wir lassen Träumen und Gedanken freien Lauf. Kinder besitzen diese Fähigkeit noch im Wachzustand. Sie verfallen ihren Gedanken, sprechen in ihrer eigenen Sprache, hängen Tagträumen nach und lassen sich von ihren Füssen tragen, ohne aktiv darüber nachzudenken. Wir Erwachsenen hingegen sitzen öfter auf dem Gedanken- statt auf dem Kinderkarussell. Leben den Alltag. Steigen wir öfters mal aus und lassen uns von den Unternehmungen unserer Kinder treiben. Gehen wir raus und erleben ihre und unsere Kindheit mit ihnen. „Unser Alltag ist ihre Kindheit.“